SERVICE LINKS | Das Internet ist ein Abbild unseres Gehirns: meist fließen die Gedanken frei, manchmal finden sie keinen Ausweg, bisweilen drehen sie sich im Kreis. Es geht im Netz ebenso geordnet wie chaotisch zu. Es grüßen Murmeltiere, es locken Scharlatane. Es gibt phantastische Einfälle und furchtbare Ausfälle. Und mittendrin − umbrandet und überflutet − harren ungezählte Schätze ihrer Entdeckung. Auf zehn davon, die mich als Mensch amüsieren oder als Texter inspirieren, möchte ich Sie gern hinweisen:

Akustisch entspannen
Sagenhaft verreisen
Im Surrealen versinken
Dem Ball folgen
Am Rad drehen
Mutti fragen

Sprache genießen
Sprache entnebeln

Eisberge versenken
Alles ausschalten